Suche

Suche

Kontakt

Tel.: 09561 18841
Fax: 09561 28639
ct-info@coburger-turnerschaft.de

 

CT-Gaststätte:

 

Tel.: 09561/7958199

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
.

18.04.2015, 1. Quali-Runde 2015 LL wB

18.04.2015, 1. Quali-Runde 2015 LL wB


Nach der aufwändigen Bayernliga-Saison 2014/2015 stand für die weibliche B-Jugend der Coburger Turnerschaft schon wieder die Qualifikation für den Spielbetrieb 2015/2016 an, in der sie sich wenigsten die Landesliga vorgenommen haben. Die Coburgerinnen waren selbst der Ausrichter der in Turnierform ausgespielten ersten Runde und empfingen in der schmucken HUK Coburg Arena die Teams aus Bayreuth, Oberviechtach, Helmbrechts und Amberg. Eine der Aufgaben der Mannschaft und ihres Trainers Stephan Höll waren neben einer guten Platzierung die Kompensierung dreier altersbedingt ausgeschiedenen Spielerinnen, sowie die Integration dreier Neueinsteigerinnen.

Eine leichte Unsicherheit vor Beginn der ersten Begegnung, wie man denn im Vergleich zu den anderen teilnehmenden Mannschaften stünde, war bei den TS Spielerinnen und Betreuern schon vorhanden. Diese räumte aber die Mannschaft gleich in den ersten Minuten gegen die HaSpo Bayreuth aus, in dem sie über 4:0 und 7:2 für klare Verhältnisse sorgte. Der bewährte Block bestehend aus Sarah Mustafic, Luzie Uebel, Annika Schulz, Celina Sawatzki, Maren Arnold am Kreis und Hümeyra Birinci im Tor hatte stets die Kontrolle und war sicher der Garant für den erfolgreichen Spielverlauf dieses, aber auch der folgenden Spiele.

Aus diesem Grunde konnte Trainer Höll frühzeitig wechseln und allen Spielerinnen - auch gerade denjenigen, die erst neu mit dem Handballsport begonnen haben - Spielanteile ermöglichen. Hier stand im Vordergrund, Sicherheit zu bekommen und die Bewegungsabläufe zu festigen. Die Turnschaft ließ folglich auch nichts mehr anbrennen und gewinnt gegen Bayreuth mit 19:7.

Mit dem Auftaktsieg im Rücken legten die Coburgerinnen nach und gewannen dann auch erwartungsgemäß ihre nächsten beiden Spiele gegen Amberg (16:5) und gegen Oberviechtach (17:8). Bei beiden Spielen brauchte die TS jeweils etwas Anlaufzeit, in der die Gäste meist noch Paroli bieten konnten, aber nach fünf Minuten war der Bann gebrochen und Coburg konnte davon ziehen.

Besonders konzentriert in allen Spielen wurde in der Abwehr gearbeitet. Fast alle Ansätze der Gegnerinnen wurden durch konsequentes Heraustreten und Unterbrechen des Spielflusses unterbunden. Dazu kamen etliche gelungene Konterpässe und schöne Kombinationen am Kreis, die zum Erfolg beitrugen.

Das letzte Spiel gegen die ebenfalls stark eingeschätzten Spielerinnen aus Helmbrechts stellte dann auch kein Problem mehr da, da die physischen und mentalen Kräfte der Gegnerinnen bereits nachgelassen haben. Auch hier bekamen nochmals alle Coburgerinnen ihre Einsätze und erledigten ihre Aufgaben gut. Die Turnerschaft gewinnt mit 15:6 und bekommt als Turniersieger die Möglichkeit in der nächsten Qualifikationsrunde sogar wieder um die Bayernliga-Teilnahme mitzuspielen.

Ein besonderer Dank an alle Eltern, die mit ihrer Unterstützung die Ausrichtung des Turniers auch organisatorisch sehr erfolgreich gestalteten. (ru).

Die Spiele der ersten Runde:

TS Coburg - HaSpo Bayreuth: 19:7

HG SGS/TV Amberg - TS Coburg: 5:16

TS Coburg - HV Oberviechtach: 17:8

TV Helmbrechts - TS Coburg: 6:15

Für die TS spielten: Hümeyra Birinci (Tor), Stefanie Proft, Annika Schulz (4), Luzie Uebel (16), Philo Wachner, Tenaya Jacobi, Maren Arnold (6), Maren David, Paula Schagerl, Gina Maria Hoffmann (1), Sara Mustafic (37), Celina Sawatzki (3)



.