Suche

Suche

Kontakt

Tel.: 09561 18841
Fax: 09561 28639
ct-info@coburger-turnerschaft.de

 

CT-Gaststätte:

 

Tel.: 09561/7958199

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
.

19.11.17, ÜBOL Nord männl. A-Jugend TS Coburg – DJK Waldbüttelbrunn

19.11.17, ÜBOL Nord männl. A-Jugend 
TS Coburg – DJK Waldbüttelbrunn

Knapp daneben…

…ist auch vorbei. So könnte man das Spiel der männl. A-Jugend gegen Waldbüttelbrunn zusammenfassen. Nach zuletzt 3 Niederlagen aus 4 Spielen waren die Erwartungen nicht besonders hoch, zumal mit der DJK Waldbüttelbrunn der noch verlustpunktfreie Tabellenführer an den Ketschenanger reiste. Auch die bei den Spielen sonst so gut gefüllte Angerhalle wirkte mit nur knapp 20 Zuschauern recht leer, da es in den vorangegangenen Spielen meist 70-80 Zuschauer waren. Die Zuschauer, die dennoch gekommen waren, sahen eine ausgeglichene erste Halbzeit mit leichten Vorteilen für die Gäste, welche die Führung meist mit einem bis drei Toren verwalteten. Die TS Coburg kam beim 9:9 zwar nochmals zum Ausgleich, aber verlor anschließend wieder etwas den Faden und so musste man mit einem 11:13 Rückstand in die Kabine gehen. Nach der Pause spielten die Gastgeber aber wie aufgedreht und erkämpften sich mit drei Toren am Stück zum 14:13 erstmals die Führung. Diese konnte man in der Folge phasenweise auf drei Tore ausbauen. Die TS hatte sogar mehrfach die Chance auf vier Tore zu erhöhen, ließ aber einige klare Gelegenheiten dazu aus. Die Würzburger Vorortler nutzten dies im Sinne eines Tabellenführers gnadenlos aus, während bei Coburg erneut das passierte, weshalb man auch in Schweinfurt und Würzburg unterlag. Man war sichtlich verunsichert und leistete sich nun einige technische Fehler. Während sich die Gäste auf der Platte hochpushten kehrten die Coburger immer mehr in sich. Dennoch gelang es bis zum 21:20 die Führung zu behalten. Am Ende jedoch waren die Unterfranken abgeklärter und entschieden mit zwei Toren aus ihren letzten beiden Angriffen das Spiel knapp für sich, dennoch wäre ein Punkt nicht unverdient gewesen. Trotzdem können die Coburger stolz auf sich und die gezeigte Leistung sein. Vor allem die Abwehrarbeit, mit inzwischen wieder beiden Torhütern, funktionierte deutlich besser als zuletzt.
Die Coburger reisen nun mit einer Niederlagenserie am nächsten Sonntag in die Frankenmetropole Nürnberg, wo sie auf den Tabellenletzen, den TV Eibach II, treffen. Zwar konnte Eibach in der Hinrunde keine Pluspunkte verbuchen, doch sind sie nicht zu unterschätzen, da ihr Kader mit einigen B-Jugendbayernligaspielern regelmäßig komplettiert wird. Coburg möchte dort versuchen den ersten Sieg seit dem 29.10 einzufahren und endlich wieder mit gutem Gefühl eine Sporthalle verlassen können.
Ab diesem Spiel werden die Turnerschaftler auf Niclas Schuchardt verzichten müssen der nun ein halbes Jahr in Australien verbringen wird. Dafür wird Hannes Rohdenburg, der seit letzter Woche bei der TS mit trainiert, seine erste Auswärtsfahrt mit dem Team antreten.

TS Coburg: Rausch, Braustätter (beide TW)- Baselt (2), Schuchardt (4/2), Rösch, Scherzer, Varol, Kessel (1), Rohdenburg, Kissinger (2), Horcher (4), Sedlacek (4), Singendonk (4)

Trainer: Uwe Posanski



.