Suche

Suche

Kontakt

Tel.: 09561 18841
Fax: 09561 28639
ct-info@coburger-turnerschaft.de

 

CT-Gaststätte:

 

Tel.: 09561/7958199

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
.

Deutschland-Pokal und Bayern-Cup der Geher 2009

  10km Gehen

Der Deutschland-Pokal und Bayern-Cup der Geher auf der Coburger „Benno-Benz“ - Sportanlage am Anger gestaltete sich zu einer eindrucksvollen Demonstration für den Gehsport.

Die Leichtathletikabteilung der Coburger Turnerschaft war ein würdiger Ausrichter dieser hochwertigen sportlichen Veranstaltung. Die Turnerschaftler bekamen von vielen Seiten ein uneingeschränktes Lob, allen voran vom anwesenden Präsidenten des deutschen Geherteams und ehemaligen Bundestrainers Helmut Stechermesser aus Halle und dem Kopf des Geherteams Udo Schäffer aus Sangershausen, der zudem selbst erfolgreich am Wettkampf teilnahm, sowie vom bayerischen Geherkordinator Robert Mildenberger aus Haßfurt, der als Obergehrichter fungierte.

Leider spielte der Wettergott nicht ganz mit. Als das große Starterfeld der Männer und Senioren über 10000 Meter pünktlich um 13 Uhr gestartet wurde, begann es ununterbrochen zu regnen. Dies ließ aber viele Athleten nicht davon abhalten, trotz der späten Saisonzeit, noch einmal tolle Zeiten zu gehen. Im Feld der 10000 Meter- Geher wimmelte unter den Senioren geradezu an Welt- und Europameistern. Dieses Rennen stand ganz im Zeichen von Nischan Daimer vom SV Breitenbrunn, seines Zeichen Olympiastarter von 1996 in Atlanta. Vom Start weg übernahm er das Kommando und ging mit 48:42 Minuten einen sicheren Sieg entgegen. Dahinter gab es spannende Positionskämpfe zwischen Rene Reusse vom SV Worbis Worbis (1. der M20 in 49:54 Minuten), dem Vogtländer Uwe Schröter mit 50:26 Minuten, dessen Leistung sehr hoch einzustufen ist, denn er gehört bereits der M50 an und Joachim Maier vom SV Breitenbrunn, der als M35- Sieger 51:00 Minuten ging. Nicht ganz zufrieden dürfte der amtierende deutsche Meister der Hauptklasse über 50 Kilometer Helmut Prieler von der SpVgg Niederaichbach gewesen sein, denn er musste sich Platz mit fünf und 52:45 Minuten zufrieden geben.

Der Coburger M65- Geher Ulrich Zetzmann blieb ebenfalls klar hinter seiner Normalform zurück. Als Zweiter seiner Klasse erreichte er mit 62:18 Minuten eine für ihn relativ schwache Zeit. Zwei Plätze dahinter Jürgen Parchent ebenfalls TS Coburg.

Den Frauenwettbewerb über 5000 Meter gewann Sabine Schmidt von der SpVgg Niederaichbach mit 27:07 Minuten vor der A- Jugendsiegerin Sarah Münchgesang aus Erfurt und der Hallenserin Tina Schmidt. Über diese Strecke verbuchte die TS Coburg mit Dieter Gall ihren einzigen Sieg. Er gewann die A-Jugendklasse mit 31:44 Minuten.

 

           Dieter Gall

 

Erfreulich gute Leistungen zeigte der Gehernachwuchs und hier glänzten insbesonders der SpVgg Niederaichbach, der SV Breitenbrunn und die Gäste aus Sachsen und Thüringen. Enorm stark die 1000 Meter- Zeit der 11 jährigen Julia Henze vom ASV Erfurt, die stilistisch sehr sauber unwahrscheinlich schnelle 5:02,18 Sekunden ging! Dies war auch nach der Punktewertung des deutschen Geherteams die beste Leistung des Tages, gefolgt von Nischan Daimer und Uwe Schröter.

Die SpVgg Niederaichbach siegte beim Bayern-Cup, ein Teamwettbewerb, überlegen vor dem SV Breitenbrunn und der TS Coburg. Diese drei Vereine beherrschen schon seit vielen Jahren diesen Bayern-Cup und die Niederbayern konnten ihren Titel somit souverän verteidigen.

Die TS Coburg hatte einige Ausfälle zu verkraften, mit Maike Schuller ( 2. der W8/9), Jonathan Fischer (3.der M 10/11) und Jonas Colli (2. der M 8/9) hatten sie aber drei Neulinge am Start, die mit viel Eifer ein gutes Debüt hinlegten und mit viel Eifer ihre 1000 Meter bewältigten.

 

      Junge Geher

 

Nicht nur die Organisation heimste viel Lob ein, auch Lutz Lindner,ein ehemaliger guter Mittelstreckler, glänzte mit seiner profimäßigen, detaillierten und sehr informativen Ansage.



.